LernLabend

8. November 2013

Um es vorwegzunehmen: Nein, das Experiment ist nicht gescheitert. Der Backchannel stand – mit ruhiger WLAN-Hilfe von @tommdidomm. Und es entstand tatsächlich eine Art kleiner Netzgemeinde in der Klasse der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule. Und ja: „Das funktionierte ziemlich gut“. Und dann war es doch auch – wie so häufig – ein bisschen anders als angenommen. Der Einsatz des Backchannels entspringt ja dem Ziel, mehr, besser noch alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu erreichen. Das Gespräch in der LernLab-Session wurde durch das Backchanneling vielleicht bereichert, aber danach setzte sich die Diskusssion zwischen den „echten“ Lehrerinnen und ihren Schülerinnen und Schülern noch fort. Sehr ernsthaft, sehr lebhaft. Ausgehend von der einfachen Frage: „Wie siehst DU das?“ Und ich habe das mit großem Interesse und aufmerksam beobachtet, weil darin eine wichtige Lektion steckt:

Seine Schülerinnen und Schüler genau kennen, nicht nachlassen und aus echtem Interesse nachhaken – auch so kann man im Unterrichtsgespräch dafür sorgen, dass jeder erreicht wird und niemand fallen gelassen wird. Ganz analog. Eine sehr eindrückliche, inspirierende und wohltuende Erfahrung, die ich mit in meinen Schulalltag trage.

Abgesehen davon, dass das LernLabEducampBerlin Gelegenheit für wunderbare alte und neue Begegnungen bot, ist also für mich ab sofort eines klar: LernLab steht nicht nur für LernLabor, sondern auch für LernLabend, d.h. für die Erfahrung, wie wohltuend experimentelles Lernen sein kann. Danke allen Organisatoren und Beteiligten dafür!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s